Solaranlage. Was brauche ich wirklich?

Das Thema erneuerbare Energien ist zwar nicht mehr ganz neu, doch es ist heutzutage wichtiger denn je. So geht es bei Solarenergie zum Beispiel schon lange nicht mehr nur darum die Stromkosten zu Hause zu senken. Durch die Vielzahl an technischen Begleitern, die unser Leben ein wenig einfacher machen, ist auch der Wunsch groß diese überall laden zu können. Basierend auf diesem Wunsch nach Unabhängigkeit vom Stromnetz bekommen wir bei EnergyXXL täglich jede Menge anfragen. Meist ist die Grundfrage die gleiche wie der Titel dieses Artikels - Was brauche ich eigentlich wirklich?

Wenn man anfängt sich mit Solaranlagen auseinanderzusetzen, stößt man schnell auf die verschiedenen Arten von Kristallinstrukturen: Mono- und Polykristallin. Genauso schnell stellen sich dann Fragen wie:
Was soll ich nehmen? Was ist besser?

Wer sein Modul in einem etwas beschattetem Gebiet aufstellen möchte, sollte prinzipiell eher zu Poly-Modulen greifen. Hat man jedoch mit Platzproblemen zu kämpfen, sind meist die Mono-Module die bessere Wahl. Eine weitere gute Anwendemöglichkeit für Mono-Module wäre ein Haus, welches selten mit Beschattung zu kämpfen hat, jedoch auch kaum besonders hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Also zum Beispiel ein Haus in Norddeutschland oder in Skandinavien.
Was zwar wenig mit der privaten Nutzung zu tun hat aber sicherlich interessant zu wissen ist, ist die Tatsache, dass die meisten Solarparks komplett auf Poly-Solarmodule zurückgreifen. Dies hat allerdings den Hintergrung, dass polykristallines Silizium weniger mit altersbedingtem Leistungsabfall vorweist als entsprechende monokristalline Solarmodule. Somit ist es also auch für längerfristig angelegte Projekte die bessere Wahl.

Also, ein einfaches Starter Set 12V , um Batterie zu laden, beinhaltet:

Was wird benötigt, wenn ich 2 Module 12V System parallel schalten möchte?

 

1) 12V oder 24V System?
Ein kleines Modul, bzw. von 5 Watt bis 200 Watt vorwiegend, basiert auf einem 12V System und ist daher auch ausschließlich für eine 12V Batterie geeignet. Wenn Sie eine 24V Batterie verwenden möchten, dann empfehlen wir Ihnen 2 Module mit 12V in Reihe zu schalten.

2) Was ist der Unterschied zwischen polykristallinen und monokristallinen Solarmodulen?
Bei monokristallinen Solarmodulen ist der Herstellungsprozess aufwendiger und verbraucht mehr Energie als bei polykristallinen. Daher sind Poly-Module auch günstiger. Grundsätzlich haben monokristalline Solarzellen oder Solarmodule auch einen höheren Wirkungsgrad - erzeugen also mehr Strom als polykristalline bei derselben Fläche. Solarmodule Monokristallin produzieren sehr viel Strom bei der Direkteintrahlung der Sonne, d.h. an einem bewölkten Tag produziert so ein Modul nicht viel Leistung. Ein polykristallines Solarmodul dagegen bringt gute Leistung zu jeder Jahreszeit, wie an sonnigen, so auch an trüben Tagen.

3) Schalte ich parallel oder in Reihe?
Dies ist ganz Ihnen überlassen. Aber Sie sollten darauf achten, dass alles einheitlich bleibt, d.h. nur 12V System  oder nur 24V System.

4) Kann ich alle Arten von Batterien verwenden?
Ja, Sie können alle Arten von Batterien verwenden.

5) Welcher Laderegler kann benutzt werden?
Dies kommt immer auf die Anzahl der Module an. Der Laderegler sollte ca. 10% mehr Stromstärke (Ah) aushalten, als die Module im Idealfall zu erzeugen im Stande sind.

6) Sind bereits Stecker bei diesem Modul vorhanden?
Bei kleineren Solarmodulen von 5W bis 20W  - nein. Stecker und Kabel  müssten extra gekauft werden. Bei Solarmodulen ab 30W sind Stecker und Kabel direkt dabei. Im EnergyXXL Solarshop werden auch Komplettsets angeboten, wo alle nötigen Artikel enthalten sind, außer der Batterie.

Weitere Fragen können Sie gerne gleich hier in die Kommentarsektion schreiben. Wir werden diese gerne beantworten.

Sonnige Grüße,
Ihr EnergyXXL Team

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen